Kurzurlaub Mallorca genießen!

Ich glaube es ist über 30 Jahre her, dass ich auf der Insel Mallorca war. Deshalb hatte ich Glück und eine tolle Möglichkeit privat unterzukommen. Diese Gelegenheit habe ich für meinen Kurzurlaub Mallorca genutzt und die paar Tage waren so schön entschleunigend!

Los ging es ganz gemütlich auf dem Flughafen Köln/Bonn und nach einem kurzen Flug von 2 Stunden ist man schon dort. Das Einzige was ich vergessen hatte, waren die unendlichen Weiten dieses Flughafens, bis man endlich an der Gepäckausgabe ankommt. Ich bin mit dem Auto abgeholt worden und  nach ca. einer halben Stunde von Palma entfernt, mitten auf der Insel, im Ferienhäuschen angekommen.

Von Anfang an hat mich die grüne Insel beeindruckt und bisher war ich nur über eine Pauschalbuchung auf der Insel in einem Hotel untergebracht. Jetzt lerne ich endlich auch das Landesinnere kennen, weshalb die meisten Bilder in der Galerie weiter unten von meinen Spaziergängen stammen. Besonders fasziniert hat mich die ganze Blütenpracht auf der Insel, ob es nun die Orangenbäume mit ihren Früchten und Blüten war oder die tolle Klatschmohnwiese. Je nach Tageszeit gibt es ein ganz anderes Licht und die gleichen Motive bekommen einen ganz anderen Ausdruck.

Natürlich durfte auch ein Besuch im Supermarkt nicht fehlen. Hier gab es eine ganze Regalreihe mit dem leckeren Schinken. Dafür war mein Koffer dann doch leider nicht groß genug ;-). Was ich ganz toll fand, war die Möglichkeit erstens frisches Obst und Gemüse lose und in zweiter Wahl zu kaufen. Zweitens gab es die Möglichkeit Tee, Gewürze und andere lose Waren sich einfach in Tüten abzufüllen. Das ist ressourcenschonend und findet man in Deutschland bisher leider nur in ausgewählten Läden. Ich kann nur empfehlen sich die einheimischen Läden anzuschauen. Dort gibt es vieles zu entdecken und wer die Preise kennt, kann super Schnäppchen machen. Der Ausflug zum Outlet war auch sehr schön und war naturgemäß kommerziell. Aber sehr interessante Waren bzw. Preise im Gegensatz zu Deutschland.

Mit dem Mietwagen ging es auch zu verschiedenen Stränden und besonders schön, weil ich den Strand noch nicht kannte, war der Playa de Muro. Von dort stammt auch das Foto von diesem Beitrag und der Strand sieht wirklich fast so aus wie in der Karibik. Ich bin sogar bei 16 °C Außentemperatur und 17 °C Wassertemperatur ca. eine Viertelstunde schwimmen gewesen. Das war sehr erfrischend und gar nicht so schlimm wie ich mir vorgestellt hatte. Urlaub am Meer ohne einmal reinspringen geht ja auch nicht!
An einem anderen Tag besuchte ich eine kleine Bucht. Dort gab es ein paar Restaurants und Cafès, die sehr gemütlich waren. Das könnte ich mir auch gut als Dauerziel vorstellen, vor allem, weil dort kaum Touristen waren.

 

Eindrücke Kurzurlaub Mallorca

 

Jörg Paßmann Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.